Pädagogik

 

Uns ist besonders wichtig:

Ein respekt- und vertrauensvoller sowie wertschätzender Umgang miteinander (Anti Bullying).

 

Die Grundschule vermittelt Grundlagen der Bildung. Die Kinder erlernen diese in frontalen Unterrichtsformen als auch in offenen Unterrichtssituationen. Was sich zunächst auszuschließen scheint, ist besser als eine „gesunden Mischung“ zu sehen.

 

Frontalunterricht:

  • Die Schüler lernen alle zur gleichen Zeit und auf gleichen Wegen dieselben Inhalte. Der Lehrer legt die Ziele fest und gliedert den Ablauf.

 

Offene Unterrichtsformen:

  • Gruppen- und Partnerarbeit
  • Arbeitsplan-Arbeit
  • Werkstattarbeit
  • Projekte
  • Stillarbeit

 

So können gemeinsam neue Inhalte erarbeitet werden und die Schüler anschließend differenziert gefördert und gefordert werden!

 

Leitsätze:

  1. Wir statten unsere Schüler mit einem Rucksack voll solidem Grundwissen aus und schicken sie als lebensoffene, teamfähige, selbständige und neugierige junge Menschen an die weiterführenden Schulen.
  2. Mit offenen Unterrichtsformen, Neigungsunterricht, Anti-Bullying-Programm und unseren alljährlichen traditionellen Veranstaltungen und Projekten, die künsterlisch und kreativ geprägt sind, begeistern wir unsere Schüler und Eltern.
  3. Die Kooperation unserer Schule mit öffentlichen Einrichtungen des Ortes, der Gemeinde und des Kreises ist wesentlicher Bestandteil unserer erfolgreichen Arbeit.
  4. Der reibungslose Ablauf des Schulalltags ist gekennzeichnet durch eine konkrete Verteilung der Verantwortungsbereiche unter den Kollegen, die auch über den Unterricht hinaus, unter Führung des Schulleiters Mitverantwortung tragen.